Promedis24 Logo
AGB Icon

Stuttgart

Stuttgart: Stäffele, Spätzle und Sparsamkeit

Stuttgart, die Hauptstadt von Baden-Württemberg, liegt am Neckar und im schönen Schwabenländle. Und von den Schwaben heißt es so schön, sie könnten alles – außer Deutsch. Manche Schwaben werben sogar damit. Außerdem gelten sie als besonders fleißig und sparsam. Seit den Protesten rund um Stuttgart 21 haben sich die Stuttgarter zudem einen gewissen Ruf als Wutbürger erarbeitet. Doch die mit 630.000 Einwohnern sechstgrößte Stadt Deutschlands steht für viel mehr:

 

Da wäre einmal der Fußball – der mit dem VfB Stuttgart und den Stuttgarter Kickers gleich in zwei großen Vereinen vertreten ist. Stuttgart steht darüber hinaus für Schlösser und Spätzle. Dank seiner hügeligen Topographie gehört Stuttgart zudem zu den größten Weinbaugemeinden Deutschlands. Auch die zahlreichen Parks, Tunnel und Stäffele (Treppen) sind aus dem Stuttgarter Stadtbild nicht wegzudenken. Hätten Sie es gewusst? Der Name Stuttgart leitet sich aus dem mittelhochdeutschen Stuotgarte ab, was so viel wie Gestüt bedeutet. Und 1919 gründete Rudolf Steiner in Stuttgart die erste Waldorfschule.

Vom Gestüt zum Königssitz: Stuttgarts Geschichte

Wo sich heute die Stadt Stuttgart befindet, prägten Pferde schon sehr früh das Gelände: Um das Jahr 90 nach Christus siedelten die Römer im heutigen Cannstatt ein Reiterkastell an und blieben dort, bis sie im dritten Jahrhundert von den Alemannen vertrieben wurden. Stuttgart selbst entstand im zehnten Jahrhundert durch eine Pferdezucht. Das Stadtrecht erhielt der Ort im Jahr 1219, doch größere Bedeutung erlangte Stuttgart erst durch seine Erhebung zur Herzogsresidenz im Jahre 1494. Vor dem Dreißigjährigen Krieg zählte Stuttgart bereits 10.000 Einwohner.

 

Krieg und Pest dezimierten die Bevölkerung dann um die Hälfte. Unter den Überlebenden sollen 1648 nur noch 600 Männer gewesen sein. Bald ging es mit Stuttgart jedoch wieder bergauf. Noch im 17. Jahrhundert entstanden dort die erste Buchhandlung und das erste Gymnasium, Schiller studierte in Stuttgart Medizin. 1806 wurde die Schwabenmetropole sogar Hauptstadt des Königreichs Württemberg. Und die Augen der Welt blickten 1857 nach Stuttgart, als der württembergische König beim Zwei-Kaiser-Treffen die Kriegsgegner Kaiser Napoleon III. und Zar Alexander empfing. 1887 gründete Gottlieb Daimler bei Stuttgart die Daimler-Motoren-Gesellschaft und legte damit einen wichtigen Grundstein der Automobilgeschichte.

Kultur und Natur – Freizeit genießen in Stuttgart

Sowohl für Naturfreunde als auch für Fans von Kunst und Kultur ist Stuttgart wie geschaffen. Auf dem Stadtgebiet befinden sich zahlreiche Schlösser, Parks und Naturschutzgebiete. Die Wurzeln des Alten Schlosses am zentralen Stuttgarter Schlossplatz reichen bis ins zehnte Jahrhundert zurück. Gleich in der Nähe befindet sich der 600 Jahre alte Schlossgarten. Weitere wunderschöne Parks sind der Killesbergpark und der Rosensteinpark. Die ganze Stadt ist durchzogen von den mehr als 400 Stuttgarter Stäffele. Zusammen bringen es diese Treppen auf eine Länge von mehr als 20 Kilometern. Sie sind in der Regel über 200 Jahre alt und gehen auf den Weinbau zurück.

 

Das Staatstheater Stuttgart gehört weltweit zu den größten Drei-Sparten-Theatern. Sehenswert ist etwa das Opernhaus im Schlossgarten. Auch das Stuttgarter Staatsorchester mit seiner 400jährigen Geschichte kann sich sehen lassen – beziehungsweise hören lassen. In Stuttgart sind zudem zahlreiche Museen beheimatet. Die meisten Besucher strömen ins Mercedes-Benz-Museum, doch auch die Alte und Neue Staatsgalerie sowie das Geburtshaus von Hegel sind sehenswert.

Arbeit und Jobs in der Landeshauptstadt Stuttgart

Die Schwabenmetropole Stuttgart darf sich zu den Orten mit „Top Zukunftschancen“ zählen. Stuttgart – traditionell eine Metropole des Mittelstandes – gehört zu den wirtschaftlich bedeutendsten Städten in ganz Europa. Vor allem Zulieferer und Hightech-Betriebe sind in Stuttgart ansässig, neben Daimler etwa auch Porsche, Bosch oder Siemens.

 

Nach Frankfurt ist Stuttgart zudem der wichtigste Börsenplatz Deutschlands. Auch Versicherungen und Weinbau – immerhin 400 Hektar Rebfläche – sind bedeutende Wirtschaftsfaktoren. Die Medien spielen ebenfalls eine große Rolle in Stuttgart. Neben mehreren Universitäten, Hochschulen und Forschungsinstituten verfügt Stuttgart zudem über zahlreiche Krankenhäuser, darunter das Klinikum Stuttgart. Die Arbeitslosenquote lag im Juli 2018 bei sensationell niedrigen 3,6 Prozent.

Lieblingsjobs finden in Stuttgart – mit Promedis24!

Freie Stellen gibt es in Stuttgart zuhauf. Es herrscht Fachkräftemangel, wohin man nur schaut. Suchen Sie vielleicht auch gerade eine neue Herausforderung im Sozial- oder Gesundheitsbereich? Dann finden Sie doch mit Promedis24 Ihren Traumjob!

 

Denn die freundlichen Job-Profis haben sich darauf spezialisiert, individuelle Wünsche mit den spannendsten Stellen aus dem Sozial- und Gesundheitsbereich zu kombinieren. Überlassen Sie die Jobsuche also getrost den Möglichmachern von Promedis24, und setzen Sie ganz neue Prioritäten für sich selbst: Entdecken Sie Stuttgart!