Promedis24 Logo
AGB Icon

Traumhafte Aussichten für Mee(h)rwoller

Der Job der Krankenschwester (w/d)

 

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Abschluss: Examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin (ehemals Krankenschwester)

Einstiegsgehalt: 2.100 - 2.250 Euro.

Arbeitszeit: Schichtdienst, oftmals Wochenend- und Nachtarbeit

In welchem Bereich arbeiten Krankenschwestern?

Die Beschäftigungsmöglichkeiten für Krankenschwestern sind vielfältig. Mögliche Arbeitsumfelder sind:

  • Krankenhäuser
  • Medizinische Versorgungszentren
  • Facharztpraxen
  • Wohn- und Pflegeheime für Senioren
  • Wohn- und Pflegeheime für Menschen mit Behinderung
  • Gesundheitszentren
  • Ambulante Pflegedienste

Welche Aufgaben übernimmt die Krankenschwester?

Krankenschwestern sind verantwortlich für die professionelle eigenständige Betreuung und Pflege, von Pflegebedürftigen aller Altersgruppen, in einem stationären oder ambulanten Umfeld. Zu ihren Aufgaben zählen dabei:

  • Krankenbeobachtung
  • Übernahme grundpflegerischer Tätigkeiten und die Unterstützung dabei
  • Durchführung ärztlicher Anordnungen
  • Überwachung von Therapiemaßnahmen
  • persönliche Beratung der Patienten
  • Gespräche mit Angehörigen
  • Assistenz bei diagnostischen Maßnahmen
  • Pflegeprozessplanung und Dokumentation der durchgeführten pflegerischen Tätigkeiten

Was die Krankenschwester so besonders macht

Krankenschwestern sind belastbare, teamfähige, einfühlsame, selbstständige Kommunikationstalente mit hohem Verantwortungsbewusstsein, die selbst in schwierigen Situationen einen kühlen Kopf bewahren. Weitere wichtige Eigenschaften über die sie verfügen sollten sind:

  • ein gutes Gefühl für Nähe und Distanz
  • Körperliche Belastbarkeit
  • Psychische Belastbarkeit/ Resilienz
  • Diskretion/ Verschwiegenheit
  • Empathie
  • Selbstreflektion
  • Hilfsbereitschaft
  • Konfliktfähigkeit
  • Problemlösungsfähigkeit
  • Entscheidungsfähigkeit

Die Ausbildung zur Krankenschwester

Pflegerinnen werden zwar oft als „Schwester“ angesprochen, jedoch ist dies keine offizielle Berufsbezeichnung. Entstanden ist diese Anrede durch die Nonnen und Ordensschwestern religiöser Gemeinschaften. Diese Bezeichnung hat also traditionell nichts darüber ausgesagt, ob die „Schwester“ eine abgeschlossene Berufsausbildung und staatliche Anerkennung hat. Die Anrede und Selbstbezeichnung Krankenschwester ist hingegen eine seit 1953 gesetzlich geschützte Berufsbezeichnung, die ungeprüfte Pflegekräfte nicht verwenden dürfen. Die Ausbildung und die Berufsbezeichnung Krankenschwester gibt es mittlerweile jedoch nicht mehr. Bereits seit 15 Jahren heißt die offizielle Berufsbezeichnung Gesundheits- und Krankenpflegerin.

Voraussetzung für eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin ist ein mittlerer Bildungsabschluss oder eine vergleichbare abgeschlossene Schulbildung. Das Mindestalter für Auszubildende ist weggefallen.

 

Eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin dauert drei Jahre. Hierbei werden die Grundlagen der Gesundheits- und Krankenpflege, in Theorie und Praxis, miteinander verknüpft. Dabei werden die Praxisabschnitte blockweise eingeschoben oder wöchentlich mit dem Berufsschulalltag kombiniert.

Die theoretische Ausbildung umfasst dabei die Schwerpunkte:

  • Gesundheits- und Krankenpflege
  • Pflege- und Gesundheitswissenschaften
  • naturwissenschaftliche und medizinische Grundlagen
  • pflegerelevante Kenntnisse aus den Geistes- und Sozialwissenschaften
  • Recht, Politik und Wirtschaft
  • darüber hinaus beinhaltet der Unterricht praktische Übungen verschiedener Handgriffe und Arbeitsabläufe aus dem Arbeitsalltag der Pflege

 

Im allgemeinen Teil der praktischen Ausbildung werden Grundlagen der Gesundheits- und Krankenpflege, von Menschen aller Altersgruppen, im Berufsalltag vermittelt.

Im dritten Ausbildungsjahr erfolgt die Differenzierungsphase. Hierbei werden die angehenden Pfleger auf ihre zielgruppenspezifischen Inhalte vorbereitet. Dabei steht die Vermittlung von Spezialwissen, für bestimmte stationäre Einrichtungen, im Vordergrund. Die Ausbildung endet mit der staatlichen Abschlussprüfung, dem Examen.

Berufliche Perspektiven für Krankenschwestern

Die Nachfrage an qualifizierten Krankenschwestern ist in den letzten Jahren rasant gestiegen, so dass den Bewerbern zahlreiche Beschäftigungsmöglichkeiten offenstehen. Gut ausgebildete Fachkräfte werden aktuell bundesweit händeringend gesucht. Der stetig höher werdende Anteil an älteren Menschen lässt diese Nachfrage in den nächsten Jahren sogar weiter steigen. Der Job darf somit, auch für die Zukunft, als absolut krisenfest bezeichnet werden.

Karrieremöglichkeiten als Krankenschwester

Neben diesen hervorragenden Einstiegsmöglichkeiten stehen den Pflegefachkräften nach der Ausbildung vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten offen, mit denen sich Wissenshungrige für Fachbereiche wie:

  • Ambulanz- und Notfallmedizin
  • Intensiv- und Anästhesiepflege
  • Operationsdienst
  • Nephrologie
  • Endoskopie
  • Hygiene
  • Stations- oder Bereichsleitung
  • Pflegedienstleitung

 

und vieles mehr qualifizieren können.

 

Absolventen mit Abitur können sich außerdem für den akademischen Weg entscheiden und ein Studium beginnen. Abseits der Möglichkeit eines klassischen Medizinstudiums bieten sich hier Studiengänge wie Pflegemanagement, Pflegewissenschaft und Pflegepädagogik an.

Es gibt ebenfalls die Möglichkeit eines dualen Bachelorstudiengangs, welcher parallel zur Ausbildung läuft. Dieser Studiengang dauert 5 Semester und beginnt im 2. Semester der Gesundheits- und Krankenpflege- Ausbildung. Die Berufsbezeichnung nach erfolgreich abgeschlossenem Studium lautet Bachelor of Science Gesundheit & Pflege.

 

Bewerbungstipps für Krankenschwestern

In Ihrer Bewerbung als Krankenschwester sollten Sie Ihre besonderen Fähigkeiten und Begabungen für diesen Job entsprechend ausarbeiten und hervorheben. Dafür bietet sich ein persönliches Anschreiben sehr gut an. Viele Kundeneinrichtungen verzichten mittlerweile auf das Anschreiben und bevorzugen das gemeinsame Gespräch oder ein Telefoninterview, in dem sich über die Motivation für das Unternehmen und die Berufswahl ausgetauscht wird. Besonderes Augenmerk sollten Sie nach wie vor auf einen aussagekräftigen Lebenslauf und fachliche Dokumente legen.

 

Ihre Bewerbung können Sie ganz klassisch auf dem postalischen Weg oder per E-Mail versenden. Viele Unternehmen, so auch Promedis24, mögen mutige Chancennutzer und bieten auf Ihrer Homepage die einfache und unkomplizierte Blitzbewerbung über ein kurzes Onlineformular an. Promedis24 ist Spezialist im Gesundheits- und Sozialwesen und steht Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Nutzen Sie den Bewerbungsguide mit Profi-Tipps oder bewerben Sie sich gleich hier und werden noch heute als Krankenschwester ein Teil der wunderbaren Welt von Promedis24. WE CARE FOR YOU