Promedis24 Logo
AGB Icon

Traumhafte Aussichten für Mee(h)rwoller

Der Job des Heilpädagogen (m/w/d)

 

Ausbildungsdauer: 1,5-3 Jahre

Abschluss: staatlich anerkannter Heilpädagoge

Einstiegsgehalt: 1.700 – 2.100 Euro

Arbeitszeit: Schichtdienst

In welchem Bereich arbeiten Heilpädagogen (m/w/d)?

Heilpädagogen arbeiten überall dort, wo man Menschen mit geistigen, psychischen, körperlichen und sprachlichen Beeinträchtigungen oder Verhaltensauffälligkeiten und -störungen, durch den Einsatz pädagogisch-therapeutischer Angebote, hilft. Arbeitsumfelder dafür sind:

  • Wohneinrichtungen, Pflegeheime und Tagesstätten für Menschen mit Behinderung
  • Altenheime
  • Krankenhäuser
  • Therapiezentren
  • Heilpädagogische Praxen
  • Integrationskindertagesstätten
  • Werkstätten für Menschen mit Behinderung und Integrationsbetriebe
  • Schulen mit integrativen oder sonderpädagogischen Schwerpunkten
  • Erziehungs-, Jugend- und Familienberatungsstellen
  • Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe
  • psychiatrische Einrichtungen

Welche Aufgaben übernimmt der Heilpädagoge (m/w/d)?

Heilpädagogen erstellen auf Basis einer eigenen Diagnose, zu Problemen, Störungen sowie vorhandene Ressourcen und Fähigkeiten des Patienten, einen individuellen Förder- und Behandlungsplan. Durch diese Therapie soll die betreute Person lernen verantwortlich zu handeln und Beziehungen aufzunehmen. Dabei steht der Ansatz der „Ganzheitlichkeit“ im Mittelpunkt, bei welchem der ganze Mensch, mit seinen Fähigkeiten, Problemen, Ressourcen, sowie seinem sozialen Umfeld, bei der Problembehandlung berücksichtigt wird. Heilpädagogen sind ebenfalls wichtiger Ansprechpartner für Angehörige und andere Erziehungsbeteiligte. Zu ihren Aufgaben zählen:

  • Diagnose der vorliegenden Probleme und Störungen
  • Erstellung individueller Förder- und Behandlungspläne
  • Förderung der Persönlichkeit und Eigenständigkeit des Klienten
  • Förderung des Entwicklungs- und Bildungsstandes des Klienten
  • Förderung von persönlichen Kompetenzen und der Gemeinschaftsfähigkeit des Klienten
  • Betroffene und Angehörige beraten und anleiten
  • Pflegerische Aktivitäten bei Klienten mit schwerster Behinderung und chronischer Krankheit durchführen

Was den Heilpädagogen (m/w/d) so besonders macht

Heilpädagogen sind empathische, verantwortungsbewusste, geduldige und fordernde Helfer, bei der therapeutischen Arbeit mit behinderten Menschen. Wichtige Eigenschaften über die ein Heilpädagoge unbedingt verfügen sollte:

  • Empathie, Geduld und Durchhaltevermögen
  • Beobachtungsgenauigkeit
  • Keine Berührungsängste im Umgang mit körperlich oder geistig behinderten Menschen
  • Verantwortungsbewusstsein
  • körperliche und psychische Belastbarkeit
  • Interesse an psychologischen und pädagogischen Themen
  • gute organisatorische und koordinative Fähigkeiten
  • selbstständiges Arbeiten und selbstbewusstes Auftreten
  • Kommunikationstalent

Die Ausbildung zum Heilpädagogen (m/w/d)

Bei der Ausbildung handelt es sich um eine Weiterbildung, die man an einer Fachschule für Heilpädagogik absolviert. Sie dauert je nach Bundesland eineinhalb bis zwei Jahre und endet mit einer staatlichen Prüfung. Mit der staatlichen Anerkennung ist es möglich, durch ein dreisemestriges Aufbaustudium, den Grad des Diplom-Heilpädagogen zu erwerben. Zulassungsvoraussetzung für eine Weiterbildung zum Heilpädagogen ist eine abgeschlossene Ausbildung als Erzieher oder eine gleichwertig berufliche Qualifikation wie Heilerziehungspfleger, Altenpfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger, Sozialpädagoge, Sozialarbeiter oder Religionspädagoge. Zusätzlich erforderlich ist eine mindestens zweijährige hauptberufliche Tätigkeit in heil- und sozialpädagogischen Einrichtungen. Diese Tätigkeit kann allerdings auch während der Ausbildung abgeleistet werden. Die erlernten theoretischen Inhalte werden in verschiedenen Praktika um das entsprechende Praxiswissen ergänzt. Ziel hierbei ist die Vermittlung folgender Lerninhalte:

  • Menschen mit Beeinträchtigungen in ihrer Lebenswelt erkennen und verstehen
  • Menschen mit Beeinträchtigungen im Alltag begleiten, unterstützen und erziehen
  • Menschen mit Beeinträchtigungen durch gezielte Maßnahmen und entsprechender Methoden fördern, bilden und beraten
  • Pädagogik
  • Arbeit mit Fachdiensten und Angehörigen
  • Dokumentation und Evaluation der heilpädagogischen Arbeit
  • Kommunikation in Deutsch und Fremdsprache
  • medizinische und psychologische Grundlagen
  • theoretische Grundlagen der Heilpädagogik und ihre Methodik
  • Bewegungstherapie und Sport
  • Werken
  • Musik und Kunstgestaltung
  • Sozialmanagement und Recht

 

Interessenten mit Fachhochschulreife können Heilpädagogik auch an einer Fachhochschule studieren. Dieses Studium wird ebenfalls von unterschiedlichen Praktika begleitet und schließt mit einer Bachelorthesis ab.

Berufliche Perspektiven für Heilpädagogen (m/w)

Aufgrund ihrer guten Ausbildung haben Heilpädagogen keine Probleme eine Anstellung zu finden. Durch den starken Fachkräftemangel im pädagogischen und pflegerischen Sektor sind ihre Berufsaussichten ausgesprochen gut. Die Nachfrage nach qualifizierten Heilpädagogen wird vermutlich sogar noch weiter ansteigen.

Karrieremöglichkeiten als Heilpädagoge (m/w/d)

Als Weiterbildungsmöglichkeit für Heilpädagogen bietet sich ein Studium an. Interessant sind hier Studiengänge wie Pädagogik, Sozialarbeit und Psychologie. Ein Bachelor-Abschluss befähigt zu einer leitenden Position oder zu einer Karriere als Fachkraft in der Wirtschaft. Durch ein Masterstudium eröffnet sich den Absolventen auch die Möglichkeit zu einer Tätigkeit in Wissenschaft und Forschung.

Bewerbungstipps für Heilpädagogen (m/w/d)

Ihre Bewerbung können Sie wahlweise per Post oder E-Mail versenden. Ein persönliches Motivationsschreiben kann ein sehr guter Weg sein Ihre persönlichen Talente und Begabungen hervorzuheben. Einige Firmen sehen solche Bewerbungsschreiben noch sehr gerne. Viele Arbeitgeber sind jedoch schon moderner und bieten ihren Bewerbern die Möglichkeit einer schnelleren Online- Bewerbung, die oft mit einem gemeinsamen Gespräch oder Telefoninterview verbunden ist. Wichtiges Augenmerk sollten Sie aber in jedem Fall auf einen aussagekräftigen Lebenslauf, Ihre Zeugnisse und fachlichen Dokumente legen. Besonders schnelle und mutige Durchstarter wählen die unkomplizierte Blitzbewerbung bei Promedis24 und lassen sich von unseren Spezialisten im Gesundheits- und Sozialwesen bei der Suche nach ihrem neuen Traumjob als Heilpädagoge helfen. Werden Sie Teil der wunderbaren Promedis24 Welt und bewerben Sie sich jetzt!