Promedis24 Logo
AGB Icon

Traumhafte Aussichten für Mee(h)rwoller

Der Job des Heilerziehungspflegers (m/w/d)

 

Ausbildungsdauer: 2-3 Jahre in Vollzeit, 4-5 Jahre in Teilzeit

Abschluss: staatlich geprüfter Heilerziehungspfleger

Einstiegsgehalt: 1.400 – 1.800 Euro

Arbeitszeit: Schichtdienst

In welchem Bereich arbeiten Heilerziehungspfleger (m/w/d)?

Heilerziehungspfleger arbeiten mit Menschen die eine Behinderung oder Beeinträchtigung haben, in einem ambulanten oder stationären Umfeld. Mögliche Arbeitsumfelder sind somit:

  • Wohneinrichtungen, Pflegeheime und Tagesstätten für Menschen mit Behinderung
  • Werkstätten für Menschen mit Behinderung
  • Integrationskindertagesstätten und Förderschulen
  • Psychiatrien
  • Vorsorge- und Rehabilitationskliniken
  • ambulante soziale Dienste

Welche Aufgaben übernimmt der Heilerziehungspfleger (m/w/d)?

Heilerziehungspfleger bieten Assistenz, Beratung, Unterstützung, Betreuung, Pflege und Förderung für Menschen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen. Hierbei arbeiten sie oft mit anderen Fachdiensten zusammen und helfen ihren Klienten bei der Bewältigung des Alltags. Zu ihren Aufgaben zählen dabei:

  • Pflege, Betreuung und Hilfe in allen Situationen des Alltags
  • Hilfestellung bei Hygiene, Grundpflege und Bekleidung
  • hauswirtschaftliche Tätigkeiten, Einkauf und Nahrungszubereitung
  • Medikamente nach ärztlicher Verordnung registrieren, verwalten, bestellen und verabreichen
  • pädagogische Maßnahmen zur individuellen Entwicklung durchführen
  • therapeutische Maßnahmen anregen, organisieren und unterstützen
  • Eigenverantwortlichkeit durch geeignete Maßnahmen stärken
  • Hobby- und Freizeitaktivitäten anregen und unterstützen
  • Maßnahmen zum inkludieren in das soziale Umfeld
  • Beziehungen mit Angehörigen, Verwandten und Freunden unterstützen

Was den Heilerziehungspfleger (m/w/d) so besonders macht

Heilerziehungspfleger sind einfühlsame, fürsorgliche, verantwortungsbewusste und respektvolle Partner im gemeinsamen Alltag mit behinderten Menschen. Sie verfügen über die nötige Geduld und Verständnis, um ihre oft anstrengende tägliche Arbeit zu meistern. Fähigkeiten die ein Heilerziehungspfleger unbedingt haben sollte:

  • Empathie, Geduld und Durchhaltevermögen
  • Beobachtungsgenauigkeit und Merkfähigkeit
  • keine Berührungsängste im Umgang mit körperlich oder geistig behinderten Menschen
  • überdurchschnittliches Verantwortungsbewusstsein
  • körperliche und psychische Belastbarkeit

Die Ausbildung zum Heilerziehungspfleger (m/w/d)

Die Ausbildung zum Heilerziehungspfleger wird durch die jeweiligen Bundesländer geregelt und ist somit nicht einheitlich. Gleiches gilt somit für die Zugangsvoraussetzungen, bei denen es ebenfalls große Unterschiede gibt. Generell hat man mit einem mittleren Schulabschluss sehr gute Chancen, allerdings reicht dieser alleine nicht aus. Zusätzlich ist oft eine bereits abgeschlossene Berufsausbildung von 1-2 Jahren oder ein Vorpraktikum notwendig. Den Beruf des Heilerziehungspflegers lernt man in einer vollzeitschulischen Ausbildung mit hohen Praxisanteilen. Während des theoretischen und praktischen Unterrichts erwirbt man Kenntnisse in folgenden Bereichen:

  • Gesundheit und Pflege
  • Theorie und Praxis der Heilerziehung
  • Psychiatrie
  • Organisation, Recht und Verwaltung
  • Psychomotorik
  • Hauswirtschaft
  • Sprachförderung, Logopädie, basale Stimulation und Kommunikation
  • Werken, Gestalten, Spiel und Rhythmik
  • Musik-, Gesundheits-, und Gestaltungserziehung

Berufliche Perspektiven für Heilerziehungspfleger (m/w)

Die Nachfrage an Heilerziehungspfleger wächst in Deutschland in den vergangenen Jahren stetig. Die Jobaussichten können somit bedenkenlos als sehr gut bezeichnet werden.

Karrieremöglichkeiten als Heilerziehungspfleger (m/w/d)

Die Weiterbildungsmöglichkeiten für Heilerziehungspfleger sind vielfältig. Je nach persönlichem Interesse können sie sich hierbei auf bestimmte Bereiche spezialisieren. In Frage kommen dabei beispielsweise:

  • Fachkraft für Sprachförderung
  • Psychomotorik und heiltherapeutisches Reiten
  • Motopädie
  • Musiktherapie
  • Sozialpädagogik

 

Interessenten mit Hochschuleignung steht außerdem natürlich ein weiterführendes Studium offen. Studiengänge wie Gesundheits- und Rehabilitationspsychologie, soziale Arbeit oder Heilpädagogik bieten sich hier besonders an.

Bewerbungstipps für Heilerziehungspfleger (m/w/d)

Ihre Bewerbung können Sie wahlweise per Post oder E-Mail versenden. Ein persönliches Motivationsschreiben kann ein sehr guter Weg sein Ihre persönlichen Talente und Begabungen hervorzuheben. Einige Firmen sehen solche Bewerbungsschreiben noch sehr gerne. Viele Arbeitgeber sind jedoch schon moderner und bieten ihren Bewerbern die Möglichkeit einer schnelleren Online- Bewerbung, die oft mit einem gemeinsamen Gespräch oder Telefoninterview verbunden ist. Wichtiges Augenmerk sollten Sie aber in jedem Fall auf einen aussagekräftigen Lebenslauf, Ihre Zeugnisse und fachlichen Dokumente legen. Besonders schnelle und mutige Durchstarter wählen die unkomplizierte Blitzbewerbung bei Promedis24 und lassen sich von unseren Spezialisten im Gesundheits- und Sozialwesen bei der Suche nach ihrem neuen Traumjob als Heilerziehungspfleger helfen. Werden Sie Teil der wunderbaren Promedis24 Welt und bewerben Sie sich jetzt!